Anxiolit®

<<< zurück

Anxiolit<sup>®</sup>

Anwendungsgebiete

Anxiolit® retard:

Unruhe, Angst, Spannungs- und Erregungszustände, Versagensangst, Reizbarkeit, nervöse Erschöpfung, Stimmungslabilität, Hypochondrie, prämenstruelle sowie klimakterische Beschwerden. Psychische Altersveränderungen wie Querulanz und Launenhaftigkeit. Funktionelle Herz- Kreislauf-Beschwerden, nervös bedingte Magen-Darm-Störungen, Reizblase, Dermatosen auf allergischer Basis, Schlaf- und Schlafrhythmusstörungen.

Anxiolit® forte:

Angst- und Erregungszustände auf neurotischer und psychotischer Basis, nervöse Schlafstörungen, psychosomatische Störungen (Organneurosen). 

 

Produktdetails

Wirkstoff Wirkstärken Packungsgrößen Darreichungsform Aussehen
Oxazepam 30 mg 20 Stk./50 Stk. Retardkapseln Retardkapseln
forte: 50 mg 30 Stk. Tabletten Tabletten
Gebrauchsinformationen

Wir bitten um Verständnis, dass aufgrund des österreichischen Arzneimittelgesetzes bestimmte weiterführende Informationen ausschließlich für medizinische Fachkreise zugänglich sind.