Lomexin®

<<< zurück

Lomexin<sup>®</sup>

Anwendungsgebiete

Vaginalkapseln

Genitale Candidiasis (Vulvovaginitis, Kolpitis, infektiöser Fluor); Vulvovaginale Infektionen bedingt durch grampositive Bakterien.

Creme

Dermatomykosen hervorgerufen durch Dermatophyten (Trichophyton, Microsporum, Epidermophyton) mit unterschiedlichster Lokalisierung: Tinea capitis, Tinea corporis, Tinea cruris, Tinea pedis, Tinea manuum, Tinea faciei, Tinea barbae, Tinea unguium; Candidosen der Haut (Intertrigo, Perlèche, Gesichtscandidose, Windelcandidose, perineale und skrotale Candidose), Balanitis, Balanoposthitis, Onychia, Paronychia; Genitale Candidiasis (Vulvovaginitis, Kolpitis, infektiöser Fluor), vulvovaginale Infektionen bedingt durch grampositive Bakterien; Pityriasis versicolor hervorgerufen durch Pityrosporum orbiculare und Pityrosporum ovale; Otomykosen hervorgerufen durch Candida oder Schimmelpilze, allerdings nur in Abwesenheit von perforierenden Läsionen des Trommelfells; Erythrasma; Mykosen mit bakteriellen Superinfektionen hervorgerufen durch grampositive Bakterien.

Produktdetails

Wirkstoff Wirkstärken Packungsgrößen Darreichungsform Aussehen
Fenticonazol 20 mg/g 1 Stk. (à 30 g) Creme Creme
600 mg 1 Stk. Vaginalkapsel Vaginalkapsel
Gebrauchsinformationen

Wir bitten um Verständnis, dass aufgrund des österreichischen Arzneimittelgesetzes bestimmte weiterführende Informationen ausschließlich für medizinische Fachkreise zugänglich sind.