Lebererkrankungen

<<< zurück zur Übersicht

Essentielle Phospholipide werden angewendet zur Verbesserung des subjektiven Beschwerdebildes wie Appetitlosigkeit, Druckgefühl im rechten Oberbauch, bei toxisch-nutritiven Leberschäden und bei Hepatitis.1

Essentielle Phospholipide werden angewendet zur Verbesserung des subjektiven Beschwerdebildes wie Appetitlosigkeit, Druckgefühl im rechten Oberbauch, bei toxisch-nutritiven Leberschäden und bei Hepatitis.1 Wie präklinische Studien zeigen konnten, beeinflussen essentielle Phospholipide membranabhängige Zellfunktionen, Vergiftungsstudien belegen antioxidative, entzündungshemmende, antifibrotische, Apoptosis-modulierende, regenerierende, membranerneuernde und -schützende Eigenschaften. Klinische Studien zeigten eine Verbesserung subjektiver Symptome; klinischer, biochemischer und bildgebender Befunde; histologischer Befunde bei Lebersymptomen (wie z.B. Fettleber durch verschiedene Ursachen); der Hepatotoxizität durch Drogen/Arzneimittel und bei chronisch-viraler Hepatitis und hepatischem Koma. Relevante Arzneimittelnebenwirkungen durch essentielle Phospholipide konnten nicht beobachtet werden.2

1 G.L. Pharma. Product Information Essentiale forte-Kapseln. Oktober 2013
2 Gundermann KJ. et al. Activity of essential phospholipids (EPL) from soybean in liver diseases. Pharmacol Rep. 2011; 63(3): 643-59.

anwendbare Arzneimittel